Gartentipp: Den Rasen vertikutieren - aber richtig!

Gartentipp: Den Rasen vertikutieren - aber richtig!

Spätestens wenn Moos, Filz und Wildkräuter zunehmend den Rasen verdrängen, wird es allerhöchste Zeit: Dann braucht der heimische Rasen wieder eine Pflegeeinheit mit dem Vertikutierer, um buchstäblich aufatmen und kräftig gedeihen zu können. Hier finden Sie alle Tipps, wie Sie vertikutieren sollten und wann der beste Zeitpunkt dafür ist.

Unkrautvernichter Rasen Sümo Gartentipp

Den richtigen Zeitpunkt finden

Vertikutieren sollten Sie erst, wenn die Wachstumsperiode bereits deutlich begonnen hat. Die Temperaturen sollten dauerhaft über mindestens sieben Grad Celsius liegen. Auch bei deutlich über 20 Grad sollte nicht vertikutiert werden, daher sind der Mai und Juni zumeist ein passender Zeitpunkt für diese gründliche Form der Rasenpflege. So kann die obere Bodenschicht wirksam aufgelockert und das junge Wachstum des Grüns gezielt gefördert werden.

Wichtig dabei: Entfernen Sie zuerst Laub und abgestorbenes Pflanzenmaterial von der Rasenfläche und mähen Sie dann die Fläche auf etwa zwei bis vier Zentimeter, bevor Sie zum Vertikutierer greifen.

Auf die passende Vertikutiertiefe kommt es an

Ein häufiger Fehler: So mancher Hobbygärtner verwechselt das Vertikutieren buchstäblich mit einem "Umgraben" und stellt eine zu große Schnitttiefe ein. Das Problem: So entfernen Sie zwar das lästige Moos, schädigen unter Umständen aber auch den noch vorhandenen Rasen und dessen Wurzeln. Achten Sie daher darauf, dass die Messer des Vertikutierers nicht mehr als zwei bis drei Millimeter in den Boden eindringen. Nach dem Vertikutieren noch das gelockerte Grün und den Filz entfernen, bei Bedarf Rasen nachsäen und das Düngen nicht vergessen - so kann wieder eine dichte und kräftige Grasfläche entstehen. Auf dem Anwendungsbild ( Foto: Sabo) erkennt man gut den Unterschied vor und nach dem Vertikutieren.

Den geeigneten Vertikutierer für den eigenen Bedarf finden

Elektrovertikutierer und akkubetriebene Vertikutierer sind die praktische und emissionsarme Lösung für kleine bis mittelgroße Rasenflächen. Ab 400 Quadratmetern und mehr bietet sich ein Benzinvertikutierer an. Einen Überblick über unterschiedliche Modelle von führenden Marken wie AL-KO, SABO, Tielbürger, Herkules, Wolf Garten, Cub Cadet, Agria oder Viking finden Sie auf suemo.de unter Produkte. Eventuell bietet sich auch der Kauf eines Ausstellungsstückes oder eines werkstattüberholten Vertikutierers beim Sümo Fachhändler in Ihrer Nähe an. Schauen Sie dazu einfach einmal in die suemo.de Gebrauchtmaschinenbörse. Alternativ zum Kauf lohnt es sich bei gelegentlichen Anwendungen auch, ein entsprechendes Gerät zu mieten. Ein passendes Mietgerät vom Fachhändler vor Ort finden Sie hier. Ob Sie einen Vertikutierer kaufen oder mieten möchten, in jedem Falle sollten Sie vorab den Rat eines Fachhändlers einholen - Ihrem Rasen zuliebe. Den Sümo Fachhändler in Ihrer Nähe finden Sie hier.