Lexikon für Forst- und Gartentechnik

(1) | 2 (1) | 4 (1) | A (44) | B (19) | C (10) | D (13) | E (16) | F (18) | G (18) | H (21) | I (11) | J (6) | K (16) | L (11) | M (23) | N (6) | O (10) | P (11) | Q (5) | R (15) | S (28) | T (16) | U (3) | V (6) | W (10) | X (3) | Y (2) | Z (9)
  • Dieses spezielle Pflanzenschutzmittel ist ein Gift, welches die Pflanzen vor Insekten schützen soll.

  • Durch das Dekompressionsventil lässt sich die Motorsäge einfacher starten.

  • Es gibt einige Arten innovativer Gärten, die sie als Gartenfreund unbedingt kennen sollten, denn sie verbreiten sich weithin unbemerkt in unseren Städten.

  • Das Differentialgetriebe (bzw. Differenzialgetriebe), auch Ausgleichsgetriebe oder kurz Differential (bzw.

  • Mit einem Distelstecher können Sie dem stacheligen Unkraut in Ihrem Garten zu Leibe rücken.

  • Doppelmesser kommen in der Motorgartengerätewelt vor allem bei Balkenmähern und Heckenscheren zum Einsatz.

  • Die DPLF ist die Deutsche Prüf-und Zertifizierungsstelle für Sicherheit in der Land-und Forsttechnik.

  • Bezeichnet Rohre und Leitungen, die Zur Trockenlegung in besonders feuchten Gärten gelegt werden. Meist ist ein zu hoher Grundwasserpegel die Ursache für zu feuchte Böden.

  • Ob horizontaler oder vertikaler Schnitt, Sie arbeiten mit dem Drehgriff mit mehreren einstellbaren Positionen immer leicht und ergonomisch.

  • Oder auch Raupentransporter. Kettenfahrzeuge, die häufig im Gartenbau eingesetzt werden.

  • Gezielte Nährstoffzufuhr für die Versorgung von Pflanzen. Kann auf künstlicher oder natürlicher Ebene erfolgen.

  • ist eine Substanz, die man Pflanzen gibt, die zusätzliche Nährstoffe enthält und dafür sorgt, dass die Pflanzen schneller und besser wachsen.

  • So nennt man Saatgut, das ohne Lichteinfall zu keimen beginnt. Die Erdbedeckung sollte etwa der doppelten Samendicke entsprechen.