Lexikon für Forst- und Gartentechnik

(1) | 2 (1) | 4 (1) | A (44) | B (19) | C (10) | D (13) | E (16) | F (18) | G (18) | H (21) | I (11) | J (6) | K (16) | L (11) | M (23) | N (6) | O (10) | P (11) | Q (5) | R (15) | S (28) | T (16) | U (3) | V (6) | W (10) | X (3) | Y (2) | Z (9)
  • Für den professionellen Einsatz bei der Brennholzzubereitung konzipierte Sägenart, die anstelle eines Elektromotors oder Benzinmotors mit einer Zapfwelle angetrieben wird.

  • Auch Indikatorpflanzen genannt, geben Auskunft über Bodenbeschaffenheit und eventuelle Schadstoffe im Boden (Brennnessel = nährstoffreicher Boden).

  • Ein Komfortmerkmal beim Rasenmäher ist die zentrale Höhenverstellung. Hierbei wird die Schnitthöhe am Rasenmäher zentral für alle vier Räder mit einem Einstellhebel eingestellt.

  • Kleines kompaktes Werkzeug, welches über lange, gebogene und massive Haken verfügt.

  • Optimales Werkzeug für optimale Ergebnisse. Für kleinere Motorsensen (bis max. 35 ccm) sind unsere Zopfkegelbürsten mit Stahlkörper ideal.

  • Zweige von verschiedenen Obstbäumen vertrocknen. Verantwortlich ist dafür ein Pilz der Gattung Monilia.

  • siehe auch Astschere oder Baumschere

  • Der Zweitaktmotor (auch: Zweitakter, 2-Takt Motor) ist ein Verbrennungsmotor der für den thermodynamischen Kreisprozess zwei Takte benötigt: Verdichten/Ansaugen und Arbeiten/Vorverdichten.

  • Besondere Pilzkrankheiten benötigen zwei Pflanzen, um alle ihre Entwicklungsstadien durchlaufen zu können. Ein Beispiel aus dem Garten ist die Berberitze.